Vorsorgeuntersuchung Krebsvorsorge

Die gesetzlich vorgeschriebene und von den Krankenkassen finanzierte Krebsvorsorgeuntersuchung beinhaltet:

  • Ab dem Alter von 20 Jahren gynäkologische Untersuchung mit Inspektion, Zellabstrich vom Gebärmutterhals zur Erkennung von Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs und Tastuntersuchung der inneren Ge­schlechtsorgane.
  • Ab dem Alter von 30 Jahren zusätzlich Inspektion und Tastuntersuchung der Brustdrüse.
  • Ab dem Alter von 50 Jahren zusätzlich Tastuntersuchung des End­darms und Standard-Stuhltest (ab 55 Jahre: alle 2 Jahre)
  • Ab dem Alter von 55 Jahren Möglichkeit der Dickdarmspiegelung statt Stuhltest.
  • im Alter von 50-69 Jahren Mammographie-Screening.